Skip to main content

Hochwertige Ladelösungen von Ihrem Auto Experten

UNSERE HOTLINE  +43-1-740 20-4000

Die Reduktion von CO2.

Gesellschaftlich und politisch werden viele Anstrengungen unternommen, um den CO2-Ausstoß nachhaltig zu reduzieren.
Auch der Sektor Verkehr leistet mit der steigenden Elektrifizierung seinen Beitrag. Leisten Sie Ihren und entscheiden auch Sie sich für ein E-Auto.

CO2 zu reduzieren ist unser Auftrag für die kommenden Generationen.

Die Erdatmosphäre besteht aus vielen verschiedenen Gasen und Dämpfen. Neben Stickstoff und Sauerstoff finden wir eben auch die natürlichen Treibhausgase Ozon (O3), Wassedampf (H2O), Lachgas (N2O), Methan (CH4) und Kohlendioxid (CO2).

Ja, Treibhausgase entstehen natürlich und wir brauchen auch den Schutz dieser Treibhausgase, damit die Erde überhaupt bewohnbar ist. Ohne diesem Schutzschild hätten wir unwirtliche Lebensbedingungen mit einer durchschnittlichen Temperatur von minus 15°C!

Immer wenn sich der Mensch in die Natur einmischt, entsteht ein Ungleichgewicht. Das ist uns im Falle mit CO2 gelungen. Leider!

Wird nämlich das Schutzschild aus Treibhausgasen zu dick, kann die gespeicherte Wärme nicht mehr in das All diffundieren. Die Folge: Erderwärmung!

Je mehr an diesen Treibhausgasen in die Atmosphäre gelangt, um so mehr steigen die Temperaturen. Damit verbunden sind bedrohliche Szenarien: das Abschmelzen der Polkappen, das Aufweichen von Permafrost-Zonen, das Ansteigen des Meeresspiegels, Änderung der Golfströme, Hurrikans, Wetterphänomene wie „El Niño“, … Die Liste ist lang! Der Handlungsbedarf groß!

Durch die Industrialisierung und den steigenden Verkehr, auch durch den Anspruch auf Komfort, steigt der vom Menschen verursachte CO2 Ausstoß – seit 1767 in Österreich um mehr als 2,3°C, global um „nur“ 1,1°C, seit der letzten Eiszeit um 3,5°C!

Bedenklich, dass von den 3,5°C in mehr als 22.000 Jahren 1,1° in den letzten 100 verursacht wurden. Zu dem von der EU im „Green Deal“ definierten Ziel von 1,5°C bleiben uns nur noch 0,4°! Jeder der seinen CO2 Footprint reduziert, leistet dazu einen aktiven Beitrag, die Erde, wie wir sie kennen, auch unseren Nachkommen zu hinterlassen.

Das deutsche Umweltbundesamt hat einen CO2-Rechner für einen Schnellcheck: Da entstehen einige Ideen, welchen Beitrag Sie leisten können. Die Elektromobilität spielt dabei eine wesentliche Rolle. Lassen Sie uns gemeinsam beginnen. Sie und STROMBOX.
CO2 zu reduzieren ist unser Auftrag für die kommenden Generationen.

Warum E-Mobilität

Die Elektromobilität ist keine Modeerscheinung, sie ist nachhaltig und sie nimmt immer mehr Fahrt auf. Die Autohersteller tragen dieser gesellschaftlichen Strömung mit immer vielfältigeren und alltagstauglichen Modellen Rechnung. Auch die Reichweite der modernen E-Autos ist sowohl für den täglichen Bedarf als auch für Urlaubsfahrten und lange Strecken tauglich.

img Die Zukunft gestalten

Die Zukunft gestalten

um den Bedarf an individueller Mobilität auch künftig zu erfüllen, ist ein hoher Anteil an elektrischen und elektrifizierten Autos wichtig.

img Hohe Sicherheit

Hohe Sicherheit

E-Autos durchlaufen bei der Genehmigung, das nennt man die Homologation, die selben Prozesse wie alle Fahrzeuge. Die Anforderungen und Normen die zu erfüllen sind, sind hoch, gerade zur aktiven und passiven Sicherheit.

img Laden

Laden

Der Treibstoff für E-Autos und teilweise auch für Plug-in-Hybride ist Strom. Der kommt aus der Steckdose, auch für E-Fahrzeuge.

img CO2 zu reduzieren ist unser Auftrag für die kommenden Generationen.

CO2 zu reduzieren ist unser Auftrag für die kommenden Generationen.

Gesellschaftlich und politisch werden viele Anstrengungen unternommen um den CO2-Ausstoß nachhaltig zu reduzieren

img Nachhaltigkeit

Nachhaltigkeit

Unsere Erde ist ein fragiles System, das ein Gleichgewicht braucht. Jede Störung dieses Gleichgewichts bedeutet Veränderung. Veränderung des Klimas, der Natur unseres Lebensraums.

img Unabhängigkeit

Unabhängigkeit

Autarkie, die Unabhängigkeit vom öffentlichen Stromnetz ist ein Gut, das immer wertvoller wird. Mit Photovoltaik, Wechselrichter, Speichersystemen und der Einbindung des E-Autos in die Anlage können Sie zu 100% unabhängig sein.

img Ladedauer

Ladedauer

Das Laden eines E-Autos, also die Dauer des Ladevorganges, wird maßgeblich durch die Leistung der Antriebsbatterie, der Abgabeleistung des Ladepunktes und des Bordlademanagements bestimmt. Oft ist die Limitierung des Bordladenetzes der kritische Faktor in der Ladedauer. 

img Steckertypen

Steckertypen

In Europa haben sich 2 Steckertypen durchgesetzt. Der TYP2-Stecker als Verbindung zum Fahrzeug, Wallboxen und öffentlichen Ladepunkten. Der CCS-Combo ist der Steckertyp für die Schnellladestationen.

img Bezahlen

Bezahlen

Das Bezahlen an öffentlichen Ladestationen erfolgt entweder über Ladekarten, die vom Betreiber der Ladestation ausgegeben werden oder über eine der vielen Apps (App- bzw. Play-Store). Empfehlenswert ist die App von da-emobil. Übrigens ist jeder Ladepunkt mit einem QR-Code ausgestattet. Einfach scannen und schon können Sie über die "Direct-Payment"-Webapplikation bezahlen. 

    Jetzt Beratung anfordern

    BERATUNG ANFORDERN